AUS DEM VOLLEN

 

 

 

 

 

 

 

 

Trotz allen Widrigkeiten 
die mich anheimfallen

 

 

 

Widrigkeiten

 

 

 

werde ich reichlich beschenkt

 

 

 

aus dem Vollen .....

 

 

 

aus dem Vollen ..

 

 

schöpfe ich stetig aus dem Vollen
@zartgewebt

 

 

 

aus dem Vollen .

 

 

Bildquelle: alle @zartgewebt

 

 

 

 

46 Antworten auf „AUS DEM VOLLEN

  1. Persönliches Alles ist u.a. auch immer Das, was man aus Geschenken schöpferisch macht.
    Du machst Das wahrlich authentisch & echt gut. Du tust gut.
    Wunderbare Makros, Danke.
    Bitte keine Danke für eine dieser Blumen, die ich woanders & zu anderer Zeit ohne Schuld sich selbst hab überlassen müssen. An den Konsequenzen eventueller Wurzelbeschädigung oder sogar scheinbaren Pflückens beiße ich mir immer noch die Zähne aus.

    Gefällt 1 Person

    1. Dito 😉

      Das Leben (du bist das Leben) beschert einem so manch bittere Pille.
      Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man ständig daran leckt, bekommt man den Geschmack nicht mehr aus dem Mund,
      die Heilung setzt erst dann ein, wenn man sie schluckt …

      Gefällt 1 Person

          1. … Hmmm, was tun? wenn man anscheinend nur falsch handeln kann!
            Hoffen , dass ihr Schein trügt, evtl. sogar zwecks verständlichem Selbstschutz trügen soll & auch um ihrer einstmals unverlauteten weil nur geschriebenen Worte selbst treu zu bleiben?! Was sind schon Worte, wenn………………
            … „verwandelt es sIch“ äußerlich , so bin ich innerlich gewandelt bereit, Alles zu riskieren … selbst das totale Scheitern.

            Gefällt 1 Person

          1. Also „The Sweet“ fand ich von der Musik geil, doch nicht wegen der Typen, obwohl, ihren Style fand ich schon irgendwie gut. Slade haben mich da ein Fizzelchen mehr angeturnt, weil es bei Ihnen ein Stück schmutziger und roher von statten ging. Der Leadsänger schien mir eher ein WaldSchrat zu sein…:

            Und meine erste Schallplatte, die ich mir von meinem eigenen Taschengeld kaufte waren merkwürdiger Weise Led Zeppelin mit „presence“ und „YES“ mit „the yes album“, weil ich per ZuFall im HR Radio mit Werner Reincke das Stück: Starship Trooper von YES hörte….

            Gefällt 2 Personen

          2. Die „Slade“ 😉 … hmmm …. die sind irgendwie spurlos an mir vorbeigegangen, na ja, ich war ja auch noch sehr jung seinerzeit, ein kindliches Kind sozusagen, und auf die Texte habe ich anno dazumal auch noch nicht geachtet, von wegen „schmutziger, roher“ oder so, verstand ja auch kein Englisch. Glam-Rock war nicht wirklich so mein Ding, bei den „Sweet“ war das ja auch nur eine ganz, ganz kurze Mini-Periode bei mir, auch diese Glanz und Glimmer-Verkleidungen waren nicht so meins; außer beim Bowie, der verkörperte das richtiggehend, da war das stimmig. ;-*

            Gefällt 1 Person

  2. Danke für deinen fürsorglichen Rat-Schlag und schön, daß du mir zutraust, mir Zuckerwatte ins Haar schmieren zu können, doch ich hab´ ´nen IgelSchnitt; so schmackofatze ich sie lieber, sie schmeckt so nach luftiger liebende geliebte belebende belebte süßscharfwürzige ECHT luftiger Liebe……

    Und ich brauche immer wieder ein zischendes tzzzzzzzzzz, ein beruhigendes schhhhhhhhhhhhh, ein dämpfenden chhhhhhhhhhhhhhhhhhh, und ein kühlendes ffffffffffffffffffffffffffffffffffff, ein scharfes sssssssssssssssssssssssss, um mein Feuer im Zaum zu halten….

    Gefällt 1 Person

    1. Ha ha, ist doch ein Bild für Götter, der Stefan mit Igelfrisur, gekrönt mit himmellanger, rosa Zuckerwatte. Damit schwebst du ja gleich wie auf Wolke sieben ~ ~ ~ ;´-))

      Danke für den zuckersweeten Brian, in den war ich mal verschossen, muss im Jahre Schnee gewesen sein, der hat damals eingeschlagen wie der Blitz bei mir …

      Gefällt 1 Person

    1. Die Stimme ist zwar seeeeeehr gewöhnungsbedürftig, Text *smile*
      Deine Worte? (Hieroglyphen), *äh* da brauch ich noch, muss mir zudem auch noch mal den ganzen Eintrag samt Kommentare hier geben, ist ja schon etwas her, dass ich das geschrieben habe.

      Gefällt 1 Person

          1. Auch dieser wieder im spam.
            Unter den neuesten Kommentare sehe ich als letzten diesen hier:
            *Sapperlot herjemine! Jemand hat Unverdauliches genascht. ……*
            Wenn Kommentare im spam-Ordner landen und ich sie herausfische, scheinen sie unter der Rubrik: „neueste Kommentare“ nicht auf,
            beim Beitrag aber dann schon ganz normal. Tja.

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s