erdig federleicht

 

 

 

 

 

 

 

Arthur BOYD

 

 

Ich fühle mich sehr erdig, bodenständig
mag gern alles fassen, greifen
in der Erde wühlen
bin ein Mensch, der Hand anlegt, tut

 

 

a boyd

 

 

einer, der aus der Natur schöpft
die Natur in sich einfließen lässt
einer, der sich in die Natur einbringt
ich weiß auch nicht, ich bin einfach
im natürlichen Fluss

 

Hach, weißt du, aber nichtsdestotrotz
fühle ich eine unsagbare
Leichtigkeit in mir

 

 

tran tuan

 

 

so ganz luftig bin ich da
irgendwie schwerelos

 

 

 

 

ich könnte Räder schlagen
jetzt gleich, denke ich mir
oder auf den Händen stehen, gehen
fliege da innerlich richtig weg
Die Farben, der Duft, all dies Glänzen und
Flirren um mich herum
ist wie Musik in meinen Ohren
es klingt und singt in mir
es hebt mich aus mir heraus

 

Ich verschenke mich
Ich schenke mich dem Augenblick
@zartgewebt

 

Bildquelle: Rafael Olbinski
Arthur Boyd, Tran Tuan

 

 

13 Antworten auf „erdig federleicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s