117 Antworten auf „Lilith

    1. Hach DU, bitte, mach dir keinen „Kopf“ … hatte heute den ganzen Tag Handwerker im Haus, muss jetzt noch einiges aufräumen. Verzeih, wenn ich jetzt nicht „die“ Zeit habe (die ich aber brauche) um darauf näher einzugehen …

      Gefällt 1 Person

      1. Alles gut *smile*. Alle Zeit der Welt;*)
        Bei mir kommen die morgen auch, die Handwerker … kann endlich wieder im eigenen Bad duschen, obgleich woanders duschen natürlich! auch was … mhhh ja! spannendes an sich hat oder auch werden wird …

        Gefällt 1 Person

          1. Ja, weißt, ich bin halt da so gar nicht bewandert, mit Argonauten. Hätte das (hast ja schon mal einen Eintrag verfasst darüber … soweit ich im entsinne) mal hinterfragen sollen, damals.

            Gefällt 1 Person

  1. Deine Akzeptanz für Das was ist, wenn be+-/nötig/t, ist bedingungslos.
    Du vermagst wahrlich in dir zu ruhen während du u.U. deine Fassung verlierst und Das sogar … wenn Dich ein Orkan ergreift.
    .. bist Verständnis, Mitgefühl, Gabe deiner Natürlichkeit((დ8დ))(ver-)magst inneren Frieden inmitten Trauer & Gefühlsschmerz vermitteln.
    You spray potentially love, can lift up others to become what they really are.
    You’ve got my deepest respect for whom and what you are. ;*)
    You are and can be like .. a hurricane ;*))*
    °დ8დ°

    Gefällt 1 Person

          1. Jaaa, raus mit dir und dem Sssax. *hööören mag* War auch grad auf einen kurzen Sprung draußen; sehr huschi … trotz Sonne, eisiger Wind, viele Wolkengestalten … muss mich erst noch dicker einwickeln, dann …

            Gefällt 1 Person

          2. °^°bin zu sehr mit’m Sssax°phდ҉ n inna leiswindige und SO~sonnenbeschienenen Natur verschmolzen. Habbisch net dran jedacht, eine Aufnahme zu starten. Mit’m Mundstück allein lässt sich’s mit Gänsen kommunizieren. Woaah geil, und dann hat ein Bussard resoniert. Hab meine Hände zu einem ovalen Halbtunnel geformt, dann die Laute via Pfeifen imitiert. Im Resonanzraum meiner Hände ließ sich das variieren, durch öffnen & schließen der vorderen Hand die szsg. wie ein Torbogen/eine Pforte fungierte;-) doch auch durch die Dynamik & das Tempo meiner Puste, wodurch Höhen & Tiefen nuancierten.

            Gefällt 1 Person

          3. …schmelz zart dahin … bei deiner phდ҉ nisch leiswindsonnignatürlichen Verschmelzung. Hast es anscheinend drauf, bist gut zu Vögeln *lach* Gänse habe ich gestern zwei lauthals vernommen, sie flogen übers Haus, war sehr selten das … kommt nicht oft vor. Freute mich riesig, war direkt gleich am Grinsen. Dein Pfeifen stell ich mir lieber jetzt nicht vor, weil, das geht mir so durch und durch … ganz sicher tut es das, ich kenn mich … und …

            Gefällt 1 Person

          4. Du hast mich auf~+eingeweckt, zum was weiß ich wievielten Mal. JajA, du mal ohne SchnAxelSchnickSchn癶cK ;-ᵒ̴̶̷̥́)~°~vorm Tröten flog ein Gänsepärchen trötend aus deiner Richtung kommend über mich hinweg. Das geht sich ja gar net mehr aus nimma das alles, ich fasset selba nich … ECHT!

            Gefällt 1 Person

          5. Da scheint doch sofort die Sonne noch heller und wärmer durch das saubere Fenster *freu*, obgleich morgen hamse Schnee anjesacht. Ab dafür morgen gen Jeburtstädtchen , regenbogenfarbige Ostereier inna Sepentinen~Bahn trudeln. Mein bro baut die soeben im sehr abschüssigem Wald. Da machen die Ulligen imma noch mit, ist ein Riesengaudi und auch gut für die nestbauenden Vögel.

            Gefällt 1 Person

          6. Ist aus der Schorfheide im Norden von Berlin, Natur pur. Da ham die SEDossiparteiSäcke & auch die fetten Nazis früher ihre weekEnd Häuschen gehabt. Meine Mutter & Papou sind da aufgewachsen.
            NÖ iss koi Sauerei, korrekte Familientradition, feiner Brauch, heidnisch naturverbunden. Es geht imma raus aus’m Haus, selbst wenn’s stürmt, hagelt oder *.heiß. regnet. Mit Cafe, wat anneres zu schmackofatzen, auch mal mit’m Whiskey. Als die Kids klein waren, weißt du, die müssen die Bahn auch immer suchen, da wird nur verhalten angedeut dass sie auf der richtigen Spur sind bzw, es jibt auch imma so versteckte Hinweise an Ästen oder sonst wo.

            Gefällt 1 Person

          7. Die ist heut morgen um 6 wach jeworden & hat gereiert. Ist mit ihrer Clique seit Anfang der Ferien so unterwegs. Hier fällt für die Geheimniskrämerei wegen iss nich aus, Che weiß ja gar net wie sie sich abnabeln soll, da müsste sie ja das „Spießbürgertum“ neu erfinden … bei den storys die sie von mir & ihrer Mom kennt *Oha ggg der Papou verantwortungslos-mehr voll imma sei Ulligen an*

            Gefällt 1 Person

          8. Keineswegs, wenn meine Eltern das alles, obwohl die hams geahnt, wußten nichts Genaues & meiner Mom wurde auch mal was gesteckt, oiso verklikkert was andere gesehen haben was so gar nicht war bzw. von irgendwelchen Ja!…. kann ich net anders sagen Das weil hab ich damals so empfunden ( heuer habbisch mit dem Thema schoa laaaang nix mehr inna Omme) ……. spießigen MöchtegernDenunziantenDurchblickern einfach dahergelogen wwurde. …kleines Städtchen halt.

            Gefällt 1 Person

          9. Lief bei mir nicht viel anders, in dem winzigen Dörflein. Meine Mutter hätte aber auch nie etwas … na ja, gesagt schon … aber mich nicht diesbezüglich als Mensch herabgesetzt oder sonst was. Sie stand immer voll und ganz hinter mir, auch mein Vater, auch wenn ihnen vieles nicht schmeckte, was ich tat. Sie gaben mir IMMER das Gefühl „richtig“ zu sein.

            Gefällt 1 Person

          10. Nur einen Teil habe ich gesehen … bis jetzt … wollte es auch grad schauen, als ich den PC eingeschaltet habe, wollte mir echt die Zeit nehmen … . Tja, und dann kommt der liebe Axel so plötzlich daher und …. ;->>>>
            Jetzt aber, jetzt guck ich. Nööööö …. lieber ab in die Küche.
            Ich lese dich …. *grins* und winke

            Gefällt 1 Person

          11. *hAch* di imma mit DEA Küch*, AYe mimaUnter…., .. Da war doch mal was, oiso … was -„- schnuppert denn meine Nase … jetzte mit’m JO miomay nicht d*RAN zu denken, vielmehr shhhhH**sss Kopf aus Klappe zu Affe tot oder besser bekommt jaaanz lange Arme von dies Geklingel, Gebimmel Ich mach noch mal Kusselkopp in’s Ც ც 乇.⁝⁝.

            Gefällt 1 Person

          12. Du
            … alles, bestimm‘,,°nɛhmɛ Dich miɬ ɬu pɛɬiɬɛ l癶დœ ༽ ̨҉҉ rノ
            .., brech Dir bidde net die Stiletto-Absätze vonne High Heels.
            Ich gestalte Dir auch ein Paar Mokssins für’n Wald.

            AYE dudAI°Z„,~hast 癶 zartes Händchen, sogar zwei unterschieidliche. Ich schmelz wech auf*„’mmhh Weg.
            Hoffentlich macht das Lenkrad gleich keine Faxe*l*n …
            Mɛrci ცɛąuდ҉up

            Gefällt 1 Person

          13. …mein Esel ist nicht störrisch, der ist ja auch aus Draht. Auch jag ich ihn nicht unbedingt den Berg hoch (weil da kann ich schon mal störrisch reagieren *lach*), außer dann und wann mal ’nen Hügel. Da schnurrrt er dann, der Esel.

            Gefällt 1 Person

          14. Ich … und mit High-Heels in den Wald? Never! Wenn ich schon mal welche trage, dann nur, wenn ich schick ausgehe. Das ist eher eine Rarität. Früher, als ich mal eine Zeit lang in der Großstadt beruflich tätig war, ja … da war das schon … na ja … war ich da schon gut bestückt damit, sag ich da nur. Einmal, ich erinnere mich … da wurden sie mir mal fast zum Verhängnis, musste nämlich … im Zuge meiner beruflichen Tätigkeit ins Finanzgebäude, das war ja nur einen Katzensprung entfernt … und so stöckelte ich halt da zu Fuß hin, in meinen Armen eine Menge dicke, schwere Ordner und zudem war ich auch noch mit einem sehr, seeeehr engen Rock bekleidet (den hatte mir dazumal meine Schwester genäht, ein sogen. Stiftrock, gaaanz schick war der, edles Material, knielang … aber halt ein Stoff, der sich nicht dehnte … und man konnte deshalb nur gaaaanz kleine Schritte machen, da man wegen der Enge im Kniebereich nicht so weit vorsteigen konnte). Na ja, langer Rede kurzer Sinn *schmunzel*, in diesem Finanzgebäude musste man, wenn man in die oberen Etagen wollte, in einen Paternoster steigen. Horrorszenario! Siehst du mich da stehen, jetzt, so gaaaanz hilfsbedürftig, verzagt … so … mit „Bitte, ich will das jetzt nicht!“ in den Augen …??
            Ja … nichtsdestotrotz nehme ich natüüürlich herzlich gerne die von dir extra für mich gestalteten Mokkasins entgegen. Da braucht es auch nicht viel Leder (weiß ja nicht, welch Tier dafür jetzt herhalten muss), weil Plastik lass ich nicht an meine zarten, zierlichen Füßchen, die trotz des Tragens von High Heels nicht verunstaltet sind.
            Zwei unterschiedliche Händchen hab ich, klar! Eine zum Geben, eine zum Nehmen. ;->

            Gefällt 1 Person

          15. Sind klaro hartgekocht, klatschen am Ende der Bahn annen Stein & wenn die Schale noch nicht wiet genug geöffnet ist, muß man imma wieder den Berg hinauf und nochmal trudeln. Da ging schon so manchem die Puste aus. Ich hab mal ne ca. 40 meter Bahn gebaut, ist aber schon länger her.

            Gefällt 1 Person

          16. Na, aber des wird schoa a wengal dreckich, muß so sein. Mit einmal kikakullern iss da net. des muß schoa mit am Tempo gegen den Stein Klatschen, na ja & vor dem ist imma a kline sehr langgebogene kleine Schlange gebaut … haha, damit alle auch wat für die eingeschlafenen Feiertagsbeine tun.

            Gefällt mir

          17. Hehe … jetzte simultan und synchron … kann nimma tastatieren weil sapperlot abba *auch imma diese Schmelzbilder die sich irisieren und ich dann nimma memma auseinand BEkomme ~~

            Gefällt 1 Person

        1. Knowing well? Nein, kann man so nicht sagen, ich beobachte sie und es immer wieder, und meine Quintessenz ist folgende:: Sie ist die Spielpartnerin von Gott, der Sie ja von der Erdoberfläche verbannte, bzw. verbannt haben soll laut Er-Zählungen.

          „jeder ist so wie du ihn dir träumst.“, und er sich und dich träumt. Und jetzt entstehen Interferenzen, Verstärkungen und Auslöschungen, oder?
          02:16
          „den weg zu gott gibt es nunmal nur allein“ ist was Ausgedachtes, denn es gibt keinen Weg und Gott, Gott ist……nicht existent, nicht wahr oder nicht?
          02:25
          Ich atme, ich atme aus

          Sprache scheint mir auch polar, ob man sie nun Vatersprache oder Muttersprache heißt. Sie erscheint männlich väterlich geistig destruktiv wie konstruktiv und weiblich mütterlich materiell, degenerativ wie regenerativ.
          02:34
          Was du nicht zugibst,
          kannst Du nicht verändern.
          Gib deine Überzeugungen, Ängste und Selbstherabsetzungen zu,
          die dich von der Wahrheit Deines eigentlichen Selbst fernhalten.
          (Schreibstift Jani King)
          Hast du schon mal Leben gesehen? Ich nicht, doch sich permanent verändernde Leiber und Körper.
          02:47
          In China, heißt es, soll es Feuer- schr-ECKEns-Drachen und Glücks-Drachen geben, wie den brühmten FuchUR:

          Gefällt mir

          1. Viel unkonkreter Worte deiner. Wie wär’s wennste einfach mal auf den Punkt kommst, also auf das zu sprechen kommst, was Du essenziell sagen willst und das ohne für & wider, s.h. klar und deutlich nachvollziehbar im Sinne von Du möchtest verstanden werden. Nur mal so, ganz ohne Aufforderung & wennste magst auch bei mir auf’m blog

            Gefällt 1 Person

          2. Wenn ich auf einen Punkt gekommen bin, bin ich nicht mehr in der Lage, etwas mitzuteilen, weil ich dann die Mitteilung, sprich Information, bin,,,,, Der Punkt ist doch die Singularität, das „Schwarze Loch“, da gibt es keinen zweiten, dem man etwas mitteilen könnte, und der/das/die AYNe weiß nichts, merkt nichts, fühlt nichts, hört nichts etc.pp.

            Gefällt mir

    1. we are one and not one, neither one nor not one,
      we are crumbs of EARthhEARtm0ther and fire-light sparks of the one spirit, ain fÆther, ain gh0st of emptiness

      Gefällt 1 Person

      1. „…Und gibt es da das FeuerLICHt, ich könnte der inneren Flamme entsprechen (oder nicht)
        Geistliche Kreaturen segeln im siebten Zeitalter….“

        Gefällt 1 Person

        1. Ja, ein embryonales Bild, genau! … nur, ist sie nicht mehr im Mutterschoß, sondern schon in die Welt gespült. Ein Baby z.B. macht ja gleich auf, wenn es das Licht der Welt erblickt, es verliert sofort die embryonale Haltung (sag ich mal so dahin …). Selbst, wenn ich am Meer bin, am Sandstrand liege, aaaah … also diese embryonale Haltung empfinde ich in dem Video schon etwas irritierend, ist mir in diesem Zusammenhang schon fremd, weil, selbst spreize ich Arme und Beine weit auseinander, lasse mich fluten. Stehe auch dem Leben (meist) so gegenüber, doch…. es bedarf auch noch des Schneckenhauses, so ist es nicht, meines eigenen geschützten Raumes, wohin ich mich hin und wieder gerne auch mal zurückziehe.

          Gefällt 1 Person

  2. „Zukünftige Erinnerungen“

    Im Spiegel des Geistes projiziert
    Alles was ich will, dass mein Leben reflektiert
    Mmm-hmm
    Um die Sterne zu verehren, weit und frei
    Und sie doch nah und lieb zu mir halten
    Mmm-hmm
    Alles, was ich durch den universellen Geist zu finden suche
    Muss sicher eintreten

    Zukünftige Erinnerungen
    Zukünftige Erinnerungen

    Stehlen sich davon
    Es sind Schatten im Spiel
    Wenn die schwarze Nacht zu lang zum Ertragen ist
    Hüte dich vor
    Hüte dich

    Von diesem Moment an
    Möchte ich keine weitere Erinnerung schaffen
    Ohne dich
    Von diesem Moment an
    (Ich will keine weitere Erinnerung schaffen)
    Ich will keine weitere Erinnerung schaffen
    ohne dich
    Ohne dich

    Durch all die Komplexität des Lebens
    Vermisse ich oft die Szenerie
    Mmm-hmm
    Mmm-mmm-hmm
    Reflektiert im Spiegel die Sehnsüchte des Herzens
    Von vor vielen Monden
    Alles, was morgen ist

    Die Zeit umkreist die Zeit und dehnt sich aus
    Wellen auf der Oberfläche meines Geistes
    Wellen der Klarheit
    Wellen der Klarheit

    Komponieren den Traum auf der Leinwand des Spiegels
    Wirbelnde Farben rufen zu mir wie aus einem höheren Jahrhundert
    Aus einem höheren Jahrhundert

    Zukünftige Erinnerungen

    Von diesem Moment an (Schatten im Spiel)
    Ich will keine weitere Erinnerung machen
    Ohne dich

    Von diesem Moment an, nein, nein
    (Ich will keine weitere Erinnerung schaffen)
    Ich will keine weitere Erinnerung schaffen
    ohne dich

    Ich will keine weitere Erinnerung schaffen
    ohne dich

    (I don’t want to make another memory)
    Ich will nicht noch eine Erinnerung machen
    Eine andere Erinnerung
    ohne dich

    ohne dich
    Ohne dich

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s