scheu?

 

 

 

 

 

 

Es wiederholt sich fast täglich
doch jedes Mal

 

*waaah*

 

echt, ich bin immer so überrascht

wenn ich denn eines sehe, ich in so

Rehaugen blicke

Es ist ja nicht so, dass ich

extra in den Garten gehe

oder gar darauf warte 

nein, es fällt mir

immer ganz spontan zu

so unmittelbar

Beim Lüften zum Beispiel

ich sehe beim Fenster raus

und was sehe ich

 

 

ReH.6.6.21..

 

 

oder vor zwei, drei Tagen

ich bücke mich

um einen Salat zu köpfen

Petersilie zu zupfen

Schnittlauch zu schneiden

und als ich mich wieder aufrichte

da steht es plötzlich vor mir

und sieht mich direkt an

 

 

RehmitKitzJuni2021

 

 

Überwältigend!

@zartgewebt

 

Bildquelle: alle @zartgewebt

 

 

65 Antworten auf „scheu?

    1. ʝԹ, ԺԹԹԹ ՏՇɧԹՄ ɧȝՐ! … was für ein strahlender Ѡ♡ИИƐṖŔ♡ṖṖƐИ! *smile*
      Sag, bist das du, Axel … so fein rausgeputzt *grins*
      Bei DEM!! Kuscheltier, da kann nicht mal der Roller mithalten, den lässt du da glatt
      links liegen. Selbst hatte ich nie Plüschtiere, wir waren aber auch immer von lebenden Tieren umgeben.
      Doch ja, ich erinnere mich, ich hatte mal so einen Bären. Rosarot war der. Ich habe nie mit dem gespielt,
      der war nicht kuschelig (ganz steif war der) und die Farbe so unecht, so schreiend.

      Gefällt 1 Person

        1. Bist doch nicht pausbackig da … auch nicht beleibt; ich sehe da einen fröhlichen, kleinen, Strahlemann (vielleicht a wengal zu fein herausgeputzt, aber zu Weihnachten ist das OK). Lebertran, ja, daran erinnere ich mich auch schaudernd … den bekamen wir Kinder auch verabreicht, aber vielleicht nur ein- zweimal, ich haben den nicht runterbekommen.

          Gefällt 1 Person

          1. Jo may, i war a jaaaaanz liaba Jong, meine Omi väterlichseits hat mir imma die Händchen beim Fotoshooting gefaltet…. ab Grundschule dann Traum aller Schwiegereltern weil ja ach soooo ein liaba intilligenter und wat weiß i ned oalles… na ja alll sowat bis zum 14-/15’ten Lebensjahr…bis ich imma mehr Ich wurde usw. und soFORT DavON nicht lief k.A. so doch mich echt radiKAl abnabelte von all dem.

            Gefällt 1 Person

          2. *imma die Händchen beim Fotoshooting gefaltet* *grinsliab* Na ja, du hattest wenigsten Omis und Opas, ich bin ohne all dem aufgewachsen. Keine Großeltern, weder väterlicher- noch mütterlicherseits waren noch am Leben. Und die Hände hat mir auch niemand gefaltet, auch nicht meine Eltern … die hatten es nicht so mit der Kirche etc. … auch hatten wir keinen Fotoapparat (also, ganz lange nicht… somit auch keine Kinderbilder von mir … bis auf zwei oder drei), wir hatten weder Telefon (bis mein Vater starb … der hatte sich gegen alles „Neue“ gewehrt, wollte dies und auch das nicht), kein Auto, auch keinen Kanalanschluss (da gab es bis zu meinem so ca. 15.Lebensjahr nur eine Senkgrube). Ich wurde auch nicht verzärtelt aber innig, spürbar geliebt. War immer „RICHTIG“ für meine Eltern, auch wenn ich viele Blödheiten angestellt habe. Was hat dich denn weggetrieben von zuhause, Axel, wieso der radikale Schnitt?

            Gefällt 1 Person

          3. Opi und Opa hab ich auch nie leiblich gesehen. Deinen Vater hätte ich sehr gerne kennengelernt. Er war mit Sicherheit ein überaus natürlicher in und mit der Natur verbundener Mann und ist ES für Dich noch immer. Du läßt mich denken, dass deine Zartheit auf durchaus dann und wann für ein kleines Mädchen harten nicht gewollten so doch zu akzeptierenden Bedingungen gereift ist…So wie die schmackhafteste feste als auch weiche Frucht einer der Bäume die nicht weit von deinem Geburtsort standen und stehen. Nein ich war für meine Eltern, insbesondere für meinen Vater irgendwann nicht mehr „RICHTIG“ sondern verblendet, manipuliert und fehlgeleitet durch seiner Meinung nach falsche Freunde und das in jeglicher Hin-/Draufsicht.
            *Weggetrieben* nicht, so mag ich das nicht sagen; sein Schweigen …. nicht mehr mit mir Sprechen …. Schuld und Versagen auf sich ladend im Sinne von er habe als Vater versagt bzgl. meines Enschlusses kein Abitur zu machen und auch zu wenig auf mich acht gegeben …. enttäuscht sein von mir. Radikal war’s und auch nicht, denn ich bin auch immer wieder innerhalb von 3-/4 Jahren mal in der elterlichen Wohnung aufgetaucht. Dann fing er wieder an mit mir zu sprechen.

            Gefällt 1 Person

          4. Schweigen … nicht mehr mit dir sprechen, das ist … grausam und auch Manipulation. Ja, dein „Gehen“ spricht da für sich, kann ich gut nachvollziehen das. Schön, dass ihr dann doch noch „zueinander gefunden“ habt …

            Gefällt 1 Person

      1. Deines Wissens zufolge (sag bidde ja) steht dieses Bambi in ganz engem Zusammenhang mit einer 7 oder 8 Jahre späteren Begegnung mit einem echten Rehkitz ohne Mutter. Kosmischer Geist schenkte mir damals Trost,auch wenn Ich Das erst viel später in meinem Leben verstanden und erkannt habe, … sorgt eigentlich immer, unter der Bedingung dass Mensch ES auch wahrnimmt, für AYÑI

        Gefällt 1 Person

          1. Sehr gute Frage … hoab I mi selbst noch nicht beantwortet, vllt. den Verlust der nahe an unserer Wohnung damals befindlichen Bäume des sehr nahe liegenden Waldes. So stante pede jedoch … Es war gewiß mehr zu trösten, werde Es beizeiten aufspüren … mir und dir offenbaren

            Gefällt 1 Person

          1. …wenn es blitzt … erstarre ich … in freier Natur, da mache ich mich gaaaanz klein ;-}
            25km … trainierst du für einen Marathon?
            …bist aber ein zäher Busche, du!
            Früher, so in meiner Strum und Drangzeit, da fuhren wir immer mit dem Rad zu einem so ca. 10km entfernten Badesee … und oft sind wir auf der Heimfahrt (und das immer im Bikini!) in ein Gewitter geraten. Boah, was sind wir da geradelt (mit Höllenangst im Nacken … suchten uns da keinen Unterschlupf), winddurchweht und klatschnass waren wir dann …

            Gefällt 1 Person

    1. Na ja, ist ja nichts verkehrt dran *lach* In meiner Nachbarschaft gibt es so junge überreife Mädchen (so zw. 13 und 15 Lenze) da darf der Freund schon in dessen Elternhaus im Kinderzimmer mit Tochter übernachten usw. … nix mehr mit heimlich treffen wie zu meiner Zeit usw. … . Ich war auch immer sehr scheu, nichtsdestotrotz war ich immer sehr umschwärmt 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Sie hat grad zum 2’ten Mal sturmfreies Haus für eine Woche. Die drei anderen sind auf Texel. Neben ihr, ca. 20Meter entfernt, da jibbet’s nen 2oder 3 k.A. älteren Typen … na ja mit dem hat Sie schon mehrmals ……
        hat aber auch sonst schon ne janze menge Erfahrung jesammelt Da jibbet’s auch bei ihr ne jaaaaanz große Liebe’freu*… nur der ist szsg. 25ProZent …na ja *g* STiefbrrrrrrrRuder … übern8et natürlich auch dann und wann im Haus… die li**l lovestory hat jedoch auch was Tragisches an sich weil ……
        ahhhh na nee des jehört ned in die Öffentlichkeit

        Gefällt 1 Person

          1. Die alten Krümel und einst darunter Vergossenes ist doch schon vielmehr als nur vergoren. Das alles schmeckt doch nicht mehr.
            Deshalb umhülle Ich Dich um unserer Enthüllung willens ganz. Hier hast a Tischdecke zwecks Verhüllung.
            Oje was machst DU bloß mit meiner BLÖ⟆⟅乇?

            Gefällt 1 Person

          2. Wieso, so bitter, Axel, wieso ein Oje?
            Unter meinem Tisch befinden sich keine Krümel, weißt du, ich habe da auch keinen Teppich liegen, um sie dort unterkehren zu können, eigentlich mache ich die Krümel immer gleich weg. Ja, und wenn alle Hüllen fallen, du, da stopfe ich mir weder einen Wattebausch in die Ohren, noch nehme ich mir ein Blatt vor den Mund. No! 😉 …

            … auch wenn das nicht jedermann schmeckt, was er da zu hören bekommt, bin da völlig ungeschminkt. DU … hör‘ mal, das schenkte mir mal ein ganz Lieber, ist noch gar nicht so lange her … bekomme es nicht aus dem Ohr … ;-*

            Gefällt 1 Person

          3. Ja, keine Ahnung, weiß auch nicht, was gerade los ist mit mir … fühlte mich irgendwie nicht ernst genommen …die vielen Krümeln, die Tischdecke usw. … . Ist mir wohl so ein alter Krümel im Hals steckengeblieben. Verzeih, muss mal fegen ….

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s