37 Antworten auf „SCHWARZE LÖCHER?

  1. Da bin Ich ganz mit und bei Dir ..
    Angeblich soll in schwarzen Löchern ja Zeit als Raum vice versa herschen
    Du beweißt spielerisch Anderes
    Du öffnest AltES an und in mir neu, läßt die Zeit stillstehen während Du neue Räüme entdeckst.
    Den Klang kenne Ich sehr gut
    You paint my body my body paints you

    Gefällt 3 Personen

      1. SO summt deine Stimme
        in MIR lAut laIzS乇
        stimmt mein Gemüt überaus harmon 乇.OTisch
        Du trOMMElst unTROeSTlich in meiner Omme doch mein Herz schlägt harmonisch. So sich jeder deiner Herzschläge seit dieser deiner Worte wie meine anfühlen, kann Ich nicht bleiben wo Ich bin. Um mich herum resoniert seit drei Tagen und Nächten alles, mäandert sich liebenswürdiger Weise tief in mein zuversichtliches HerzAl hinein

        Gefällt 1 Person

  2. HEYA Du
    wie lautet der Titel zum 2’ten Song? Geile mugge , die gute Shara kommt mir ihrer Gitarre teilweise rüber wie C. Beefheart. Bin grad zurück von einer längeren Tour, jetzt noch was schmakofatzen und dann ab zu …

    Gefällt 1 Person

          1. Des Header-Image vom vorletzten Beitrag. K. A. hab nach nichts derartigem gesucht, es war bei einer Recherche ganz anderer Art einfach auf einmal vor meinen Augen und dann wußte, nahm wahr und spürte Ich, bevor Du es mir geschrieben hast, das dass Du in der Bergwelt unterwegs bist. Nun um ganz ehrlich zu sein … ganz sicher war ich mir nicht bzgl. ob Du dort nur mental oder auch körperlich unterwegs warst, doch es schwang auch körperlich. Du Ich weiß nicht wie Ich Das besser, nachvollziehbarer in Worte kleiden kann

            Gefällt 1 Person

          2. Ja, jetzt leuchtet es auch mir ein wovon du sprichst … jenes Bild im Header … ganz wunderbar das, habe es auch schon dieser Tage sehr bewundert; berührte auch mich. Muss mich da erst noch einlesen … in deinen Beitrag … auch in die anderen, brauche da immer etwas länger bei dir … auch fehlt(e) es mir momentan an etwas Ruhe … so zwischen Tür und Angel ist nicht meins 😉

            Gefällt 1 Person

  3. Schon so manchen Kühnen verschlang das grüne Loch, hier in tolldreister Aufnahme abgebildet, fand er nicht mehr heraus aus dem umschlingenden, verzehrenden, wuchernden Albtraum des Lebens.
    Deshalb die Reise ins absolute Nichts des anderen, des schwarzen Lochs ewiger Abwesenheit.
    Laßt uns uns Abwenden, hin zum Leben. Risikobereit, mutig.
    Und ausgeliefert.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s