EBBE UND FLUT

 

 

 

 

 

 

 

pascal-renoux

 

 

Wir haben alles gegeben

genommen

uns nichts geschenkt

jetzt liegen wir brach

die nächste Flut erwartend

@zartgewebt

 

 

Pascal Renoux (2)

 

 

Bildquelle: Pascal Renoux

 

 

 

94 Antworten auf „EBBE UND FLUT

        1. HA! Ich hab’s geschnallt! Ist doch das Video jetzt, oder?
          (Hast den Link falsch gesetzt … also … habe da etwas dran drehen müssen!)
          Ist genau DAS Video, das auch mir vorschwebte, ich ausgesucht hatte vorab! *lachundstaun* und *freu*
          und *straaaaaaaaaaaaahl*

          und *hüpf*

          Gefällt 1 Person

          1. Wie? falsch gesetzt? hoab I embedded *g* wie imma .. hoast den Spin gedreht aHAchSOO. Verstehe … Das kannste mir mal beibringen *lach*
            Hömma Du buddelst ja mugge aus dat Tube POWPOW!! Allererste Sahne deine Wahl des Videos. Bin echt tranceartig von allerfeinsten Wellen getragen worden. Abgefahren wie überhaupt der gesamte Kanal. Kam somit auch in keinster Weise drumherum gleich noch zwei weitere zu posten. Unbeschreiblicher ~Atmo~Sphären~Sound~
            freut mich immens
            alles
            für Dich und Mich
            und überhaupt
            für die und Das und euch und uns und Es
            Was Du so alles gleichzeitig kannst. Frauen können wohl doch besser MultitasKin*g‘

            Gefällt 1 Person

          2. Eh klar, …. kann viel gleichzeitig *zwinkersmilestrahl*
            Nix wie immer embedded, hab‘ da ein paar Buchstaben ausradieren müssen, damit die Musi spielt!
            (Das nenne ich Arbeitsbeschaffung!!! *lach*)
            Freut mich, dass du so erfreut 😉

            Gefällt 1 Person

          1. Jo mei des kleine und DES GRO*E UNBEWU*TE schleicht sich auch gerne mal in die Spontanität. Es mag eben nicht kontrolliert und gebändigt werden. Ist auch imma janz wild drauf dabei zu sein.
            JA!!!!!! Du tust gut daran und MIR insbesondere

            Gefällt 1 Person

          2. joJO des mitte Unbewussheit wieDa grad beim Arkis. Auf seinen letzten comment will ich reagieren, doch das geht nicht publik. k. A. ober mich ausgesperrt hat oder WP da bei ihm grad nicht funzt. Des koanst halt so gut wie ich und manchmal sogar besser *lach*

            Gefällt 1 Person

          1. nst, hast ja vllt. auch durch die Impfung dein Immunsystem geschwächt. Aber nur vllt., ich bin am überlegen ob ich mich einmalig piecksen lasse. Will den C.-Virus ja haben, der mich aber nicht *g*. Jedes halbe jahr stechen lassen da mach ich jedoch nicht mit. Testen kostet Penunse und wenn ich in die Bamussaune will kostet mich’s mehr als das Doppelte. Ist irgendwie doch auch Nötigung, Zwang hinter vorgehaltener Hand, na ja wat solls, ich muß ja nicht immer den ganz Anderen ausleben

            Gefällt 1 Person

          2. Was is’n *nst*? 😉
            Ja, vielleicht habe ich das, oder ist mir Wien nicht bekommen, da waren sooooooooooooooo viele Leute, unwahrscheinlich viele Also, soooooooo viele Menschen auf einen Haufen sehe ich sonst das ganze Jahr nicht. 😉 Und es war sooooooooo kalt dort, die ersten zwei Tage, der Wind hat zwischen den Häusern gepfiffen, ich dachte ich hebe gleich ab!! Alle 3 Pullover (die ich mithatte) habe ich übereinander getragen … sowas aber auch! War abbbber doch scheeee dort *freu*
            Das mit dem Impfen, hmm … ja … ich habe mich da ja überrumpeln lassen, habe es aber noch nicht wirklich bereut, wobei mir die 2. Impfung doch nicht so wohl bekommen hat (also, der Tag danach war schon ssssaumäßig)!
            Ich weiß auch nicht, ist so ein zweischneidiges Schwert, das alles, die folgen nicht absehbar.
            Sollte jeder so handhaben können, wie er es möchte. :-/

            Bamussaune??? hä … ???

            Gefällt 1 Person

          3. Einen eigenen Poncho? och … ;->>>
            Hatte als Kind mal einen Wetterfleck, ja, ich erinnere mich, der hielt warm … fast wie ein Poncho halt. GeGONGT habe ich zwar noch nicht, doch EINS-sein mit Dingen die schwingen und leben, JA! 😉

            Gefällt 1 Person

          4. Ich gehe des Öfteren, mal auch den ganzen Tag … in verschiedene halt dann, auch Dampfgrotten etc … mit Ruhepausen dazwischen, oder dazw. nackt im Freien schwimmen.
            Aber nie bis zur Erschöpfung. 😉

            Gefällt 1 Person

        1. Na ja, ich weiß nicht recht, tappe doch ziemlich oft im Dunklen bei dir, oder steh auf dem Schlauch. ;-))
          Da kann ich dann nur hoffen, dass du auch Verständnis zeigst, bei dem was dir hinter den Spiegeln, Kulissen, Facetten so alles offenbar wird. Manchmal sollte man auch ein Auge zudrücken 😉

          Gefällt 1 Person

          1. madatooo0…*lach* … ja, siehste, da werde ich gleich wieder zur Akrobatin, wenn Du so nah …
            *räusper* … *krächz* … du wirst doch nicht jetzt gleich die Viren transformieren …. *faaaaaaaah* …
            Ich sause mal lieber in den Garten und hole mir Salbeiblätter und braue mir etwas … da kenne ich mich aus. …………. beim Transformieren weiß ich ja nicht, wie mir geschieht 😉 —————-

            Gefällt 1 Person

          2. Guten Morgen, Du Sonnenschein *strahl*,
            werde später alles lesen, mich dem, dir widmen (habe momentan mega zu tun, viel Arbeit …. (zudem bin ich saumäßig verkühlt. :-/ … was mich doch ein bisschen mitnimmt *seufz*).

            Gefällt 1 Person

          3. D💓 Sehr überschwellige Reize und umfangreiche FLauschigkeiten tun sich momentan gleichzeitig in mir auf. Beide Spannungszustände verlangen nach Vereinigung. In Anbetracht dieser Gemütslage entgleiten mir Worte und Zeilen indessen sich alles tief setzen möchte

            Gefällt 1 Person

  1. Alles fließt sagte schon der alte Grieche, und das ganze Leben besteht aus Gezeiten. Auch die Bibel erinnert: alles hat seine Zeit. Und, um auch die weisen Peanuts zu erwähnen, auch Charly Brown erklärt, dass es Aufs und Abs gibt – es scheint notwendig zu sein, auch wenn Lucy meint, sie wolle nur Aufs, Aufs, Aufs. Lucy, das geht nicht! – Aber das weibliche Problem ist ja, dass nach einer Flutwelle es nicht gesagt ist, dass man Brache ist, die auf die nächste Woge wartet, sondern dass dieses Wogen mitunter Frucht trägt. Das ist wunderbar, doch auch erschreckend. Je nach dem oder beides gleichzeitig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s