Nabelschau

 

 

 

 

me nabel 17072022 sunme

 
 

 

Du bist mir Sonne

Wärme

Licht

zauberst mir unentwegt

ein Lächeln ins Gesicht

 

 

 

 

 

Du kitzelst mich

aus dem Schlaf

geleitest mich durch den Tag

du kommst ungefragt

bewachst meine Nacht

 

 

Du färbst

entfaltest

bringst mich zum Duften

Blühen

 

 

youme sun me-nabel

 

 

drehst Wirbel in meinen Bauch

entflammst

erregst

du tust so gut

kann riechen dich

 überall spüren

@zartgewebt

 

 

Bildquelle: @zartgewebt

70 Antworten auf „Nabelschau

        1. Stimmt, kann mit dem Wort Neusprech nichts anfangen, auch konnte bzw. kann ich die Buchstaben nicht deuten bzw. daher die Worte nicht lesen.
          Dumme Gans halt *lach* Aber sie wirken dennoch ganz bezaubernd auf mich; Hut ab, vor deiner Kreativität.

          Gefällt 1 Person

          1. I geh darauf späta ein, oiso auf dies Neusprech
            Gib Du mir wohl meinen chapeau~claque zurück ‚lach*
            Jessas Dat evtl. einfach zweifach erst morgen öffnen, sonst koanst mir nimma slopje

            komm gut in und durch die N8
            WiIRB̤̈乇l̤̈_ICHt Ꜽ᧞

            Gefällt 1 Person

          2. D❤️ ๖ۣۜ乇ist ᄊஐIʁ 😊🌐☀️🈷️🌊㊙️

            hat nix hier farloren dat
            nua weilste jefrägt häst *g*
            -Thinkpol: Gedankenpolizei
            Die Arbeit der Gedankenpolizei leiste die Demokratie selber, indem sie die „richtige“ Geisteshaltung oktroyiert
            Die Mehrheit umringt die Meinungsfreiheit mit einer hochragenden Mauer.“ Drinnen könne einer alles sagen, aber wehe, wenn er ausbricht. Ihm droht zwar nicht der Scheiterhaufen, aber doch die Verachtung.“~Josef Joffe vor 180 Jahren

            Gefällt 1 Person

          3. hmmm …. aber wenn es hier nix farloren hat, dann frag‘ ich mich, wieso …. bzw. wieso du es dann gerade hier bei diesem Beitrag setzt (…kommt doch nicht von ungefähr…wirst dir schon was gedacht haben dabei, von wegen Neusprech und so).
            Mir ist das zu hoch, komm‘ da nicht mehr hinterher (fühlt sich für mich jetzt an, als hätte ich etwas Falsches gesagt )

            🈷️…. Monatsbetrag?

            Gefällt 1 Person

          4. Sehr interessant zu lesen bzw. das, was diese Apus anbelangt, da hast du mich ja schon des Öfteren ein wenig hineinschnuppern lassen. Weiß nicht wirklich, was ich davon halten soll, doch es gibt Berge, denen fühle ich mich sehr tief verbunden, mit denen bin ich ganz innig vertraut oder so … (gibt aber auch welche, die sagen mir eher wenig bis gar nichts, mit denen werde ich nicht so „warm“, oder nicht gleich auf Anhieb „warm“ da spüre ich so ein gewisses „Fremdeln“. Keine Ahnung wieso, es fällt mir nur manchmal auf.

            Gefällt 1 Person

          5. … ist eine sehr gute und fundierte Webpräsenz bzgl. vieler Aspekte~auch tiefer blickend lassende nachvollziehbare Erklärungen was viele ihnen bedeutungsvolle Wörter der Quechuasprache betrifft~der Andenschamanen … hab dort so einiges mehr in meine geistige Welt integrieren dürfen

            Gefällt 1 Person

          6. Ja, habe schon geschmökert dort, und ja, ich mag das, spricht mich sehr an, sagt mir zu und dass du dich „dort“ (ich meine jetzt nicht die Webseite) sehr wohl fühlst, ist mir … seit ich dich kenne, nicht entgangen, es sickert überall durch bei dir. 😉

            Gefällt 1 Person

          7. Na ja, es gibt so Musik (wie eben jene in dem Video), da drifte ich weg.
            Weiß nicht, ob man da zu zweit in den selben „Kosmos“ eintauchen kann, der sich da (für mich) auftut,
            kommt doch individuell bei jedem etwas anderes zum Klingen. 😉
            Aber zu zweit dort innig schweben …. *ffffffffffffffhhh* …. *seufZ* …

            Gefällt 1 Person

  1. „Belly Button Window“ ist ein kleiner feiner Blues von Jimi Hendrix. Durch sein „Bauchnabelfenster“ guckt er aus dem schwangeren Bauch seiner Mutter nach draussen, sieht dort nur sorgenvolle Gesichter und fragt sich, ob seine Gesellschaft da draussen vielleicht unerwünscht sein könnte.

    Gefällt 2 Personen

        1. Doch, doch, habe es mir schon angehört, höre mir ALLES an, was du hier bei mir oder bei dir reinstellst an Videos.
          War halt jetzt bei deinem „kleinen“ DrachenJOYvideo mehr auf DEINE *mmmmh* Stimme fixiert, als auf den Song … und natürlich auch auf deine Worte, ja, weil irgendwie brachte ich den wundersamen Drachen mit der „JOY-Aussage“ und deine Worte (kalt, kalter Riss… wieso immer diese Kälte???) nicht in Einklang. Den Song konnte ich, ehrlich gesagt, so auf die Kürze nicht wirklich zuordnen, sprach mich aber an … darum eben meine Frage.
          Ist auch wieder so ein Song … der mir rhythmisch zwar zusagt, ich textlich
          “ …to scream and shout and bellow
          Chew up your love then swallow…“
          nicht so wirklich (be)greifen kann im Kontext
          Zu deinen anderen Worten, da bin ich noch schwer am Tüfteln *lach*
          Lautschrift lesen … daaaaaaaaaaaaas braucht seine Zeit.

          Gefällt 1 Person

  2. Es heißt ja, wird ein Ort wichtig genommen (meist tut er bzw. seine BEwohner das selbst): der Nabel der Welt! Und nicht etwa der Ar…, das ist eher das Gegenteil. Und ja, der Nabel, die REgion um den Nabel sind wichtig. Dort drinnen entsteht Wärme, sicher: Verdauungswärme. Aber was wären wir ohne sie!
    Wärme, die man auch abgeben kann. Wärme, die man weitergeben kann. Was will das Kind, das sich unwohl fühlt? Eine Wärmflasche! Wohin? Na, auf den Bauch!

    Gefällt 1 Person

    1. „Zentrum unserer Gefühle, Verbindung mit Mutter Erde“ lese ich … und woanders steht u. a. auch noch dies „…der Qosqo ist einer von fünf Energiebändern, welche um unseren Pop’qo gelegt sind. Farbe: rot“
      Pop’qo … genau den Ton, genau das Klangmuster, das ich auch hier unter vielen anderen ganz spontan wählte, weil es mich in dem Moment direkt ansprach. Bin ganz verblüfft jetzt …

      Gefällt 1 Person

      1. Initiative kommt nicht von Ungefa乇h(M)rLicht
        vermag manch Mann hüftgemäß aufblitzen lassen
        SEPTuagintaEMBER might shine like silverY~moo0n …
        …I’m not like him even if i could B̵̰̦̟͖̈́乇

        Noqa yachani
        Kanki yːbɐʔaʊ̯s laɪ̯çt ʊnt ʃnɛl dʁeːbaːɐ̯
        Palabrëkiqa chakïpaq chiwchinömi y nänïpaq aktsinömi
        Rasun kaq aktsinampaq
        Achkiy KantaRAY KILLA pakallapi
        te guardaré siempre sol en mi corazón😙 Cuídate mucho

        Gefällt mir

          1. Weit gefehlt und mitnichten was meine Wenigkeit dazu tönt
            Hoast des etwa unwohlmöglich anders translatiert?
            sometimes i am a humble being
            officially named A… …M
            Das liegt wahrscheinlich mitunter an deiner Exegese und Lesart
            oder evtl. an irgendeinem Vernachlässigungsgefühl deinerseits …
            umtriebig ist mein Unterwegssein, während mein Rechenknecht …………….
            och das schreib I oifach woanders ……………..

            Gefällt 1 Person

          1. ¡SI!
            Entiendo con cuidado, diligencia y ESMERO su usted tan comportamiento hacia mí.
            … deine Blauäugigkeit bedeutet mir Unschuld.
            … ja*seufz*oifach übersehen hoast a nicht direkt gestellte Frage, auch mei evtl.? nicht oifach zu übersetzenden Worte auf Quechua

            Gefällt 1 Person

          2. Fragst mich halt direkt und das in meiner Sprache. 😉
            Du gibst mir halt in letzter Zeit das Gefühl „Gehen-zu-wollen“ … keine Ahnung …
            den beiden Songs nach … in dein Traumland? ans Meer? … ja, und mehrmals schwingt da so ein leiser Abschied mit, in deinen Worten.

            Gefällt 1 Person

          3. 😉k… hoab I doch nua nit direkt
            Ich gehe sehr gerne wandern, wannimma möglich barfüßig und evtl. ja auch demnächst auf Wanderwegen die mehr bares *g* Wandern offiziell gestatten. Leider jibbets in DE so weit I woaß nua zwo davonne. In Hinsicht und auch mehr was dich betrifft ist das mein Wille nicht, oiso was dieses dein Gefühl, woraus es auch resultiert was I nit weiß, angeht. I hoab dbzgl. mehr als a Ahnung, mag a gar nit sagen das es dich trügt denn es ist ja spürbar aufgetaucht und hoffentlich recht alsbaldigst verschwundibamst.
            Nö, a bevorzugtes Traumland hoab I nit.
            S😉bald all das für meine neue Lebensausrichtung geregelt ist wERDE I MI treiben lassen. Na ja *lächle* und Abschied mag I von DI nit einmal nehme wenn I mei leibliche WesensART verlassen muß. Wer weiß wer weiß dAs schOA *g liab* ob und wie WIR in den Köpfen der Hinterbliebenen weiterleben. Leben ist letzendlich tödlich und auch nicht

            Gefällt 1 Person

          4. *…Wanderwege die mehr bares Wandern offiziell gestatten*? Du meist barbusig und nackarschig? *lach* … DAS! hattest du ja schon mal (sogar bildhaft dokumentiert) *schmunzel*
            Sich erden und dabei Treiben lassen, klingt sehr konträr und ist doch sooooooo, also, sooo …. ja …. also das ist so wie es sein soll … oder so halt. Wunderbar das!

            Gefällt 1 Person

          5. In jüngeren Jahren war direkt am Meer zu leben ein Wunsch von mir. Im Laufe der Jahre hat sich da was geändert. Topics im Sinne Tsunamis und Polkappenschmelze, untergehende und schon gegangene Inseln und so manch anderes sind nicht von Pappe. Obwohl*lach* ein Domizil auf sehr hoher Gebirgskette mit fantastischem Ausblick auf den Ozean, da wär Init abgeneigt auf ungewisse zeit zu verweilen, hätte ja auch KlettaP😉tenZIAL

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s