KLARSICHT

 

 

 

 

Musik: Scanner – Immemory
 play
  

 

KLAR 2

 

 

Es ist so klar
dass ich es nicht sehe
@zartgewebt

 

Bildquelle: alle @zartgewebt

 

 

 

Werbeanzeigen

ICH FÜHLE GELB

 

 

 

Musik: David Sanborn – Love and Happiness
 play
  

 

Rossana Cagnolati

 

 

In mir ist alle Farbe
das DU
bringt sie zum Klingen
@zartgewebt

 

 

Bildquelle: Rossana Cagnolati

 

 

 

(K)EIN SCHRECKGESPENST

 

 

 

Musik: John Zorn – Evocation oft he Triumphent Beast

play

 

 

  jzzxi47x

 

 

Ich hätte schreien können vor Freude
als mir dieses
es ist schon wieder über zwei Jahre her
wundersame Wesen
am Waldrand begegnete

 

Stell dir vor, ich geh da so dahin
so ganz unbekümmert

 

 

jpnhhamy

 

 

Auge und Ohr weit geöffnet
alles um mich herum aufsaugend

 

 

epk3w4ah

 

 

als sich plötzlich bei einer kurzen Rast
es war drückend schwül 
und ich hatte großen Durst
dieses wundersame Tier

 

 

42njvllq

 

 

zu mir gesellte
es sich ganz frech, einfach so
auf meinen Rucksack platzierte

 

 

5dkoqk2m

  

 

Boah, ich war so baff
und auch mächtig aufgeregt
weil, einerseits  wollte ich dieses Wesen
unbedingt auf Bild bannen
andererseits aber
wollte ich es auch nicht verscheuchen
denn es versuchte fortwährend
nach meiner  Kamera zu schlagen

 

 

bn33oztg

 

 

als ich ihm beim Fotografieren
zu sehr auf die Pelle rückte

 

 

7644osyl

 

 

Schlussendlich machte es sich aber
dann doch vom Acker
handelte sich geschickt vom Rucksack

 

 

ume88dmu
  

 

 

DSC01340

 

 

und verschwand
ohne mich noch eines Blickes  zu würdigen
@zartgewebt

 

 

sb7l2dps

 

 

Bildquelle: alle @zartgewebt

 

 

 

 

ENTBLÖSSUNG

 

 

 

Musik: Wim Mertens – Often A Bird
play

 

 

bill wadman

 

 

Es war in der Schule, im Religionsunterricht,
vor ein paar hundert Jahren ungefähr
*grins*
die Lehrerin, eine Ordensschwester,
gab uns die Möglichkeit,
uns durch einen Tanz auszudrücken.
Sie dunkelte den Raum ab,
und wir Mädchen stellten uns in die Mitte dessen,
um unseren Gefühlen Ausdruck zu verleihen.
Es erklang ganz wunderbare Musik.
Ich war hingerissen,  verzückt von den Klängen
und begann mich zu drehen, zu wiegen,
schwebte durch die Lüfte,
verschmolz mit dem Boden
ich fühlte mich in meinen Körper hinein,
spürte mich ganz,
war vollends bei mir.

 

Ein überaus befreiendes Gefühl!

 

Dazu sollte man aber wissen,
dass ich ein sehr schüchternes Mädchen war
und (eigentlich) noch bin,
ich meine schüchtern,
nicht Mädchen – na ja *zwinker*
auf alle Fälle
habe ich mich  völlig dem Klang hingegeben,
alles rausgelassen, mich total
„fallen lassen“.

 

Nur, dass ich ganz alleine getanzt habe,
das wurde mir erst im Nachhinein klar,
denn als die Musik verebbte,
ich langsam wieder zu mir kam,
saßen alle Mädchen auf dem Boden,
sie hatten einen Kreis um mich gebildet
und applaudierten; auch die Nonne.

 

Mir war das dann schon etwas peinlich …
kam es doch einer Entblößung gleich.
@zartgewebt

 

Bildquelle: Bill Wadman

 

 

 

BEISS ZU

 

 

Musik: Gotan Project – Epoca
 play

 

 

me apple-001 (2)

 

 

Lass spüren dein Begehr`
will fühlen Lust und auch die Gier
Wenn Blutrausch in dir wallt
es in den Ohren köchelt
das Herz dir springt
der Atem hechelt
dann schenk Leben, Du
Beiß zu!
@zartgewebt

 

 

Bildquelle:
Louis Icart, Fotomontage: A. Calder/zartgewebt