Point of no return

 

 

 

 

 

 

Bin haltlos
in deinen Armen
falle wie ein Tropfen
in dein offenes Meer
@zartgewebt 

 

 

Betsy Ruth Byers

 

 

Bildquelle: Betsy Ruth Byers

 

 

 

18 Antworten auf „Point of no return

    1. Ahhhhhh ….. *strahl* … das hast du ganz, gaaaanz wunderbar aufgefangen, 𝒜𝓎𝓃𝒾ᛞ𝓊𝓆’𝑒𝓇♡, echt jetzt, bin hin und weg, weil … da ist noch soooo viel mehr drinnen, als man zu fassen vermag …. . ❤⃛(*ૂ❛ัᴗ❛ั*ૂ)

      Gefällt 1 Person

    1. Na ja, EL Mare, ehrlich gesagt, ich hörte gestern eine Weile „Brian Eno“ u.a. auch diesen Song

      und dabei fiel mein Blick, mein Ohr auf „Leo Abrahams“, welchen ich dann sogleich auch googelte, ja und dann …
      kam eins zum anderen … *lach*

      Gefällt 1 Person

  1. ich abstrahiere hingabe mal etwas fataler, bzw. realer als hinZUgabe:
    ein winziger tropfen miteinander unverträglicher substanzen können einem alles versauen,
    ob nach sorgfältigstem aufbauen der gefässe, es muss kein ozean her, um zu verstehen,
    was passieren kann, ob ml oder nano,
    “ das mass aller dinge ist der mensch “ u.a. Aristoteles –
    was auch immer die frage sei, ob ein frühstücksei zu hart oder zu weich gekocht wurde,
    so oder anders herum, mal bewusst quer gedacht,
    es ist immer eine frage des masses, wann etwas ins masslose umkippen kann,.
    ob nur symbolisch oder systolisch ( teil des „herzzyklus“ ~ ausströmungsphase, im gegensatz zur distole: erschlaffung ), es ist wiederum proportinal zu verstehen, proportional etwa ist ml kein mass, weder für die intensität der fähigkeit zur hingabe, im sich fallenlassen, noch für den point of no return ( genau so kann es sein )
    und schon gar nicht für das endergebnis nach dem orgasmus 👏
    hier und jetzt ist das abwesend in worte gekleidet doch eher das gegenteil von kopfloser hingabe.
    was solls, haste ja auch ganz anders gemeint, worte und namen sind schall im rauch der wüste, wenn einer kurz vor dem verdursten weiss, ich ertrinke in einem ozean von abertrillionen sandkörnern und kein tropfen wasser in sichtweite 😷
    sordy, ich komme jetzt endlich auch ( 🤣 )
    zur sache, ein winziger tropfen unverträglicher substanz kann einen liter trinkbares wasser nicht nur ungeniessbar machen, sondern einem den ganzen aufbau eines experiments versauen und da bleibt nur noch eines, alles zurück auf ANFANG.

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Dietmar, ich danke Dir sehr für deine Auseinandersetzung mit meinen Zeilen, weiß dein Bemühen auch zu schätzen, wobei … mit einem Seziermesser … *hüstel* …. 😉 das hätte es wirklich nicht gebraucht, da zerstört man mehr als man findet …

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s